Die Strada dei Vini - die Weinstraße am Gardasee - Ferienanlagen

Die Strada dei Vini – die Weinstraße am Gardasee

Die Strada dei Vini – die Weinstraße am Gardasee

Die Weinkenner der Welt kennen alle die hervorragenden Weine aus den wundervollen Anbaugebieten am Gardasee. Wenn man eine Rundtour um den Gardasee macht, dann sieht man überall die herrlichen idyllischen Weinberge am See und im Hinterland liegen. Am Gardasee bekommt man vom günstigen Tafelwein bis zum schweren süffigen Roten alle Weinsorten aus garantiert eigenem Anbau. Die Weine werden auf der ganzen Welt geschätzt.

Die hervorragende Qualität der Weine entsteht durch das milde mediterrane Klima, die vielen Sonnenstunden und die ausgeglichenen Regenmengen. Auch die idealen Temperaturen, der wunderbare Boden, die Leidenschaft und Liebe zum Erzeugnis der Winzer sorgen für die Extraklasse des Weines. Folgt man den 70 Kilometern der Rundfahrt auf der Weinstraße am Gardasee, der Strada dei Vini, dann findet man mehr als 71 urige, idyllische und romantische Weinkeller. Die Winzer pflegen bereits seit Generationen besondere Traditionen und leben in besonderem Einklang mit der Natur, zum Teil seit Jahrhunderten.

Das zauberhafte Bardolino überzeugt mit seinem gleichnamigen Roten

Ein weitläufiges Anbaugebiet mit herrlichen Weingütern garantiert für die hervorragende Qualität des Bardolino. Es ist interessant die unterschiedlichen Weingüter zu besuchen, dort Urlaub zu machen oder an einer Weinverkostung teilzunehmen. Die Weinstraße verläuft vom Ostufer des Sees bis hinein in die Moränenhügel des Hinterlandes. Sie beginnt in Bardolino und geht über Calmasino, Lazise, Colà, Pacengo bis nach Gardesana. Im Inland gehören Cavalcaselle, Castelnuovo, Sandrà, Pastrengo und Piavezzano dazu. Es kommen Cavaion, Affi, Albarè und Garda und viele weitere Ortschaften hinzu . Herrliche Orte mit wundervoll gelegenen Weingütern und sattgrünen Weinbergen. Die Landschaft ist atemberaubend schön. Feinschmecker und Weinkenner genießen die köstlichen Weine und kulinarischen Häppchen auf den Weingütern, in den landestypischen Tavernen und gemütlichen Bodegas.

Die „Strada dei vini e dei sapori“ führt einmal durch die Provinz Brescia

Das zentrale Anbaugebiet für den Prädikatswein Garda Classico befindet sich im idyllischen Valtenesi-Tal. In den Monaten März bis Oktober kann man auf den Weingütern einkehren und sich einen Teil des Wissens der Winzer erklären lassen. Man erfährt bei ihnen viel über den Weinanbau, die Rebsorten, die Herstellung des Weines, den Weingenuss und die Verkostung der Weinsorten. Natürlich kann man sich auch mit exquisiten Weinen versorgen oder sie für zu Hause ordern. Auf der Weinstraße am Gardasee findet man aber auch viele Sehenswürdigkeiten, Kirchen, Klöster, Schlösser und Burgen. Es ist eine herrliche Gegend, um die Geschichte, die Kultur und die Sitten und Gebräuche der Anwohner des Gardasees kennenzulernen. Jede Jahreszeit hat hier ihre Schönheit. Im Herbst kann man zur Traubenkur kommen, im Winter kann man einen herrlichen Winterurlaub machen und im Frühjahr die farbenfrohe Blütezeit erleben. Im Sommer kann man das schöne pastellfarbene Farbenspiel im intensiven Blau des Gardasees beobachten. Die herrlich grünen Weinberge mit Weinstöcken voller Reben sind umgeben von alten glänzend schimmernden Olivenhainen. Man kann am Seeufer in einer romantischen Taverne einkehren und im schattigen kühlen Winkel einen schmackhaften, leichten Rotwein genießen. Erholsamer kann ein Urlaub nicht sein.

Bild: Heiner Seidl – Fotolia.com

Vor Der Nationalpark in der Karibik!
weiter Hotspots in Kapstadt