Bondi Beach, Harbour Bridge und Opera House: Ferien in Sydney - Ferienanlagen

Bondi Beach, Harbour Bridge und Opera House: Ferien in Sydney

Bondi Beach, Harbour Bridge und Opera House: Ferien in Sydney

Blick auf die Oper in SydneyAustralien ist für vieles weltberühmt. Da wären die Kängurus, der Ayers Rock, das Great Barrier Reef und natürlich die größte Stadt des australischen Kontinents – Sydney. Diese Metropole ist weltweit so bekannt und beliebt, dass nicht wenige den Fehler begehen und Sydney gar für die Hauptstadt Australiens halten. Das hat diese Stadt aber gar nicht nötig, denn sie hat schon so genug Aufregendes zu bieten und einmal im Leben sollte wohl jeder Sydney besucht haben.


Von wenigen hundert auf über vier Millionen Einwohner

So aufregend wie die Stadt selbst ist auch ihre Geschichte. Das heutige Sydney wurde zunächst als Strafkolonie für einige Hundert Sträflinge geplant. Am 26.01.1788 beschlossen die britischen Verantwortlichen um Captain Arthur Phillip die Schiffe zu verlassen und mit der Errichtung der Kolonie zu beginnen. Der 26. Januar ist heute der Nationalfeiertag Australiens und gleichzeitig Geburtstag der Stadt Sydney. Befinden Sie sich an diesem Tag in Sydney, werden Sie mit Sicherheit eine tolle Party erleben!
Die Stadt wurde nach dem damaligen (Ende des 18. Jahrhunderts) britischen Innenminister, Lord Thomas Sydney, benannt. Im Laufe der Jahre wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts die Grundlage geschaffen, aus der ehemaligen Sträflingskolonie eine Weltstadt zu machen. Nach einigen Jahrzehnten etablierte sich die Stadt Sydney als wirtschaftlicher, kultureller und industrieller Mittelpunkt des australischen Kontinents und wurde immer schneller zu einer Millionenstadt mit mehr als 4,5 Millionen Einwohnern im Jahr 2013.

Kultur, Kultur, Kultur!

Eine junge, aufregende und aufstrebende Metropole für jeden Geschmack: Australiens größte Stadt bietet Unmengen an Möglichkeiten, seine Freizeit zu gestalten und neuartige Dinge zu erleben. Das Wahrzeichen der Stadt, das Sydney Opera House, symbolisiert wie kein anderes Gebäude die kulturellen Aspekte der Metropole. Das segelförmige Opernhaus wurde nach mehrjähriger und komplizierter Arbeit 1973 fertiggestellt und stellt seitdem eines der bekanntesten Gebäude der Welt dar.
Doch nicht nur für Freunde der Oper hat die Stadt einiges zu bieten. Die Royal Botanic Gardens zum Beispiel sind jeden Tag geöffnet und der Eintritt ist kostenlos. Eine wunderbare Örtlichkeit, um nachmittags spazieren zu gehen. Diese Stadt braucht sich hinter Weltstädten wie New York, Paris, Tokio, London u.a. nicht zu verstecke und besonders im kulturellen Bereich können viele Weltstädte nur neidisch auf Sydney blicken. Am besten jetzt Flüge nach Sydney buchen und dort zum Beispiel die weltbekannten Silvesterfeierlichkeiten miterleben.

Essen, Trinken und Feiern in der größten Metropole Down-Unders

Das eine Stadt wie Sydney auch über ein aufregendes Nachtleben verfügt, braucht nicht bezweifelt zu werden. Unzählige Bars, Clubs, Discos und viele andere Lokalitäten lassen sich in der Hafenstadt finden und haben für jeden Geschmack etwas im Angebot. So liegt zum Beispiel der Stadtteil Kings Cross relativ zentral – zwar im Rotlichtbezirk – hat aber einen netten Charme, bietet tolle Nachtclubs und günstige Backpacker-Hostels.
Was die Gastronomie betrifft ist Sydneys Küche ebenso vielfältig wie die australische Natur. Die Stadt hat eine der vielfältigsten Küchen der Welt anzubieten, welche kulinarische Spezialitäten aus allen Winkeln unseres Globus auf den Tisch bringt. Rezepte werden interkulturell miteinander gemischt und so entstehen immer neue Kreationen und Gaumenschmäuse. Sie sollten es persönlich testen!

Sydney ist eine atemberaubende Stadt, bei der es sich lohnt sie zu besuchen und ausgiebig zu erforschen. Doch eine Gefahr bleibt, man kann ganz schnell süchtig nach dieser Perle des Südens werden.

Bildurheber: Paul Liu – Fotolia

Vor Worauf Sie beim Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung achten sollten
weiter Ski fahren in Deutschland: Hier ist es am schönsten