Babys auf Reisen: Tipps für einen entspannten Urlaub - Ferienanlagen

Babys auf Reisen: Tipps für einen entspannten Urlaub

Babys auf Reisen: Tipps für einen entspannten Urlaub

Baby auf Stuhl im UrlaubEine Reise mit einem Baby ist schon ab einem Alter von wenigen Wochen ohne Weiteres möglich. Ob Ihre Reise jedoch mehr oder wenig stressig für Ihr Baby und Sie selbst verläuft, hängt auch davon ab, wie babygerecht Sie die Reise organisieren.

Schlafrhythmus einplanen

Ihrem Baby ist es wichtig, dass es zu essen und zu trinken bekommt, wann immer nötig frisch gewickelt wird und zwischenzeitlich in Ruhe schlafen kann. Ist das Baby etwas älter, so kommt sicher auch noch etwas Interesse an Unterhaltung hinzu. Genau so wichtig ist jedoch auch, dass Sie selbst stressfrei reisen, denn wenn Sie Stress oder sogar Angst entwickeln, überträgt sich das leicht auf Ihr Baby, das Ihre Emotionen instinktiv spürt. Der normale Schlaf- und Essensrhythmus Ihres Babys beträgt ca. 3 Stunden. Bei Reisen bis zu drei Stunden können Sie eine Schlafphase nutzen, dauert die Reise länger, so sollten Sie nach Möglichkeit im drei Stunden Rhythmus entsprechende Reisepausen einlegen, in denen Sie sich intensiv um Ihr Baby kümmern können. Bei längeren Flügen oder Bahnfahrten können sich aber rechtzeitig auf das Aufwachen des Babys vorbereiten, indem Sie zum Beispiel den Zugang zu einem Wickelraum, frische Kleidung, Windeln, Essen etc. rechtzeitig zurechtlegen und organisieren. Bei etwas älteren Babys ist es besonders günstig, wenn Sie nachts reisen, da ältere Babys nachts bereits durchschlafen.

Gesundheit

Obwohl Ihr Baby von Natur aus sehr widerstandsfähig ist, sollten Sie es besonders vor Auskühlung und Luftzug schützen, denn dagegen haben Babys noch keinen richtigen Schutz aufgebaut. Es gibt zum Beispiel für schützende Babysitze oder ein Reisebett online viele nützliche Informationen. Bei Flugreisen und bei Bergfahrten schwankt der Luftdruck ziemlich stark. Größere Kinder und Erwachsene können Luftdruckunterschiede, die im Ohr Schmerzen verursachen, durch Schlucken oder Luftpressen bewusst ausgleichen. Das kann Ihr Baby noch nicht. Deshalb können Sie Ihrem Baby in diesen Fällen einfach helfen, indem Sie ihm etwas zu schlucken geben, was den Luftdruckausgleich im Ohr des Babys automatisch ermöglicht.

Fazit

Für gesunde Babys ist Reisen unbedenklich. Der Schutz des Babys vor Auskühlung ist jedoch besonders wichtig. Bei der Organisation Ihrer Reise sollten Sie den Schlafrhythmus des Kindes einplanen, um Stress zu vermeiden.

Foto: drubig-photo – Fotolia

Vor Das spezielle Reiseportal
weiter Segelurlaub für Einsteiger