Über Stock und Stein – Outdoorurlaub im Pfälzerwald - Ferienanlagen

Über Stock und Stein – Outdoorurlaub im Pfälzerwald

Über Stock und Stein – Outdoorurlaub im Pfälzerwald

Der Pfälzerwald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet in Deutschland. Er misst knapp 1800km² und ist einer der größten Naturparks im Bundesgebiet. Diese Landschaft ist als Ort der Erholung und der Begegnung mit der Natur für einen Outdoorurlaub bestens geeignet. Die zahlreichen Burgen und Burgruinen aus dem Mittelalter sowie die Felsentürme, die mit ihren leuchtenden Farben im südlichen Pfälzerwald imponieren, sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die den Urlauber in dieser außergewöhnlichen Naturlandschaft erwarten.

Erholung von der Weinstraße bis ins Elsass

Hinter Feldern und Wiesen erhebt sich der Pfälzerwald wie eine grüne Wand aus der rheinischen Tiefebene. Er ist nicht nur ein Wald sondern auch eine imposante Gebirgskette. Er erstreckt sich vom Nordende der Weinstraße bei Bockenheim, über die französischen Vogesen bis ins Elsass. Von einem Sonntagsspaziergang bis zur mehrwöchigen Wanderung ist hier jeder Form von aktiver Erholung möglich. Auch Mountainbike-Touren und Kletter-Abenteuer locken Menschen jeden Alters in das seit 1992 von der UNESCO anerkannte Biosphärenreservat.

Wandern und  Mountainbiken

Sehr beliebt ist beispielsweise der „Pfälzer Waldpfad“, der auf etwa 140 Kilometern über sechs Etappen von Heltersberg nach Schweigen am Deutschen Weintor führt. Stille Waldpassagen und romantische Bachtäler wechseln sich mit mittelalterlichen Burgruinen und wunderschönen Fernsichten ab. Der Wanderweg steht auch per GPS-Routing zur Verfügung, so dass man sich nicht im dichten Wald verläuft. Der Pfälzerwald bietet aber auch einmalige Mountainbike-Trails. Das Streckennetz ist gut ausgeschildert und führt Mountainbiker wie Tourenfahrer ohne lästiges Kartenlesen durch den Pfälzerwald, vorbei an majestätischen Sandsteinformationen und atemberaubenden Aussichten.

Auf der Pirsch – Jagderlebniswochen im Pfälzerwald

Ein ganz besonderes Urlaubsangebot für Urlauber mit Jagdschein, das auch das „grüne Abitur“ genannt wird, bieten einige Forstämter im Pfälzerwald: Das Forstamt Kaiserslautern beispielsweise bietet eine Jagderlebniswoche mit Unterkunft für bis zu vier Personen im Forsthaus. Die Jagd-Urlauber erhalten eine intensive Einweisung ins Revier und dürfen dann selbstständig Jagd auf Schwarz- und Rehwild machen. Selbstverständlich müssen die Jagd-Urlauber im Besitz eines Jagdscheins sein. Auch geeignete Jagdkleidung sollte eingepackt werden (die richtige Jagdkleidung finden Sie z. B. auf grube.de). Der Pfälzerwald bietet also für jeden etwas – vom stillen Wandern über actionreiches Mountainbiken und Klettern, bis hin zur Jagderlebniswoche im Forsthaus.

Foto gestellt von: sonne fleckl – Fotolia

Vor Die schönsten Reiseziele am Comer See
weiter Fischland-Darß-Zingst mit dem Fahrrad entdecken