Sparen im Skiurlaub - fünf Tipps für Schnäppchenjäger - Ferienanlagen

Sparen im Skiurlaub – fünf Tipps für Schnäppchenjäger

Sparen im Skiurlaub – fünf Tipps für Schnäppchenjäger

Ein Skiurlaub gehört für viele Menschen zu den besonderen Highlights des Jahres. Wer jedoch plant mit Kindern einige Tage beim Skifahren zu verbringen, muss oft tief in die Tasche greifen. Mit den nachfolgenden fünf Tipps für Schnäppchenjäger können Sie bei Ihrem nächsten Winterurlaub kräftig sparen.



Kleine Skigebiete in der Nebensaison mit der Bahn besuchen

  • Tipp 1: Berühmte Skigebiete meiden
  • Wenn Sie einen günstigen Skiurlaub verbringen möchten, sollten Sie auf einen Besuch in den berühmten Skigebieten verzichten. Zwischen Allgäu und Berchtesgadener Land und in den Mittelgebirgen finden Sie kleine Skiregionen, in denen der Skispaß ebenfalls nicht zu kurz kommt. Vor allem für Anfänger und Fortgeschrittenen sind die kleineren Gebiete mit bis zu mittelschweren Hängen völlig ausreichend.

  • Tipp 2: Urlauben Sie in der Nebensaison
  • Sowohl in den großen als auch in den kleinen Skigebieten fahren Sie außerhalb der Ferienzeiten am günstigsten. Die Nebensaison bietet Ihnen nicht nur billigere Liftpässe, sondern zudem auch preisgünstigere Unterkünfte.

  • Tipp 3: Lassen Sie das Auto Zuhause
  • Da einige Skigebiete und Regionalbahnen Angebote inklusive einer Anreise per Bahn oder Bus bieten, lohnt es sich das Auto stehen zu lassen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln in den Skiurlaub zu fahren. Einige Regionalbahnen bieten sogar Kombitickets in den Skiurlaub inkl. Skipass an.

    Gemütliche Hütten und passender Skipass: Geld gespart

  • Tipp 4: Gemütliche Hütten statt schicker Hotels
  • Preisgünstiger wird Ihr Skiurlaub, auch wenn Sie auf schicke Hotels mit Spabereich verzichten und eine der kleinen Herbergen, wie etwa Hütten, Berggasthäuser, Bauernhöfe oder Jugendherbergen in Anspruch nehmen. Noch mehr Geld sparen Sie jedoch, wenn Sie gänzlich auf eine Übernachtung verzichten und mehrere Tagesfahrten unternehmen.

  • Tipp 5: Augen auf bei der Skipass-Wahl
  • In der Regel sind Mehrtagestickets in den Skigebieten billiger als Tagepässe. Allerdings können Mehrtagespässe bei schlechter Wetterlage nicht umgetauscht werden, weshalb es sich lohnt, vorab die Wetterlage im Zielgebiet zu checken. Darüber hinaus bieten viele Bergbahnen spezielle Familienskitage und Ermäßigungen für Studenten und Senioren an. In vielen Fällen lohnt es sich jedoch, von vorneherein einen Skiurlaub inkl. Skipass zu buchen.

    Skiurlaub muss nicht teuer sein

    Vor allem für Familien kann der Winterurlaub sehr kostspielig werden. Mit den fünf Tipps für Sparfüchse können Sie in Ihrem nächsten Skiurlaub jede Menge Geld sparen, ohne an Urlaubsfreude einzubüßen.

    IMG: akiebler – Fotolia

    Vor Kanalinseln -besonderes Urlaubsflair vor der Küste Frankreichs
    weiter Die schönsten Ferienanlagen an Kroatiens Adriaküste