So vertreiben Sie Langeweile im Urlaub

Draußen schüttet es wie verrückt, dabei wollten Sie doch nur am Strand liegen und sich entspannt mit einem Cocktail in der Hand die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Mist, jetzt sind Sie gefangen auf dem Hotelzimmer oder im Ferienhaus … und nun? Ganz egal, ob der Wanderausflug im Frühling, die Skiabfahrt im Winter oder das Sonnenbad im Sommer ins Wasser fällt, mit diesen Tipps wird Ihnen garantiert nicht langweilig.

Wir werden Ihnen jetzt nicht vorschlagen, dass Sie doch einfach fernsehen, ein Buch lesen oder Kreuzworträtsel lösen können, darauf wären Sie schon von alleine gekommen. Wir wollen Ihnen lieber mit Tipps gegen die Langeweile helfen, die Sie noch nicht kennen.

Zeitvertreib-Klassiker: Kartenspiele

Na toll, Kartenspiele, wie einfallsreich, denken Sie jetzt. Zu unserer Verteidigung: Kennen Sie wirklich alle Kartenspiele, die es gibt? Kaum jemand kennt mehr als zwei oder drei – Zeit für etwas Neues! Poker, Mau-Mau, Quartett, Uno, Schwimmen oder Skat sind die üblichen Verdächtigen. Es gibt aber so viel mehr Kartenspiele, für die ein Kartenset mit 52 Karten ausreichend ist – das Beste: Die klassischen Tischspiele gibt’s auch Online. Sie benötigen zudem nicht mal einen Partner, Solitär beispielsweise lässt sich, wie der Name vermuten lässt, auch von Alleinreisenden spielen.

Sport gegen die Langeweile – Pluspunkt für die Gesundheit

Sportmuffel und Couch-Potatos werden eventuell zusammenzucken und sich denken: „Och nee, Sport im Urlaub, gar keine Lust drauf.“ Doch wir haben einen heißen Tipp für Sie: Probieren Sie doch mal Functional Fitness aus. Die deutsche Übersetzung lautet funktionelles Training. Die Übungen klappen ohne zusätzliches Equipment. Trainiert wird die Muskulatur, die oft im Alltag durch das häufige Sitzen vernachlässigt wird. Eine bekannte Übung aus dem Functional Fitness ist die Plank, auch Unterarmstütz genannt. Sie kann in vielen Varianten ausgeführt werden. Alles was Sie brauchen, ist ein bisschen Motivation und ein wenig Platz. Beim Functional Fitness kommen Sie schnell ins Schwitzen, verbrennen reichlich Kalorien und tun ihrer Figur etwas Gutes.

Sprachen lernen: Machen Sie aus der Not eine Tugend

Bei einer Reise ins Ausland bietet es sich an, die Landessprache ein wenig zu lernen oder es wenigstens zu versuchen. Ein paar hilfreiche Vokabeln und Floskeln haben Sie an einem regnerischen Nachmittag schnell gelernt – beim nächsten Cafébesuch können Sie bei der Bestellung damit glänzen.

Bei Reisen innerhalb von Deutschland, Österreich oder der Schweiz, wo größtenteils Deutsch gesprochen wird, können Sie sich in ihrer Freizeit mit regionalen Begriffen oder Dialekten auseinandersetzen. Auch hier gilt: Sprechen Sie unbedingt mit den Einheimischen! Wenn Sie sich interessiert zeigen, wird man Ihnen auch weiterhelfen und Wörter erklären, die Sie nicht verstehen.


Bildquelle: Thinkstock, 459995523, iStock, MariaDubova