Reiseziele mit Nervenkitzel - Ferienanlagen

Reiseziele mit Nervenkitzel

Reiseziele mit Nervenkitzel

Entspannen am Pool oder Städte bei strahlendem Wetter zu besichtigen, ist nichts für Adrenalin-Junkies. Immer mehr Urlauber suchen spannende Vergnügungen in ihrer Freizeit. Da reicht einfaches Schnorcheln oder Bananenboot fahren nicht. Doch bei diesen Abenteuern, kommen selbst die Härtesten ins Schwitzen.

Wales Europas längste Seilbahnrutsche

Hierzu sollten Sie den Rausch der Geschwindigkeit lieben und auf keinen Fall unter Höhenangst leiden. In Wales, im Snowdonia-Nationalpark, wurde die Saison der längsten Seilbahnrutsche der Welt, Zip World, eröffnet. Dabei sitzen Sie nicht in einer Seilbahn-Gondel, Sie sind selbst die Gondel. Bei einem maximalen Höhenunterschied von 213 Metern hängen die Abenteuerhungrigen mit Karabinern an einem 1750 Kilometer langen Stahlseil. Dabei erreichen die Besucher eine Geschwindigkeit von bis zu 120 Stundenkilometer. Die Ticket-Preise finden Sie hier.

Chile: Bungee-Jumping im Vulkankrater

Wenn das Seil beim Bungee-Jumping reist, ist es doch egal auf welchen Grund man stößt. Das dachten sich bestimmt die chilenischen Veranstalter bei dieser Attraktion. In Chile können Sie aus 3000 Metern Höhe von einem Helikopter in den brodelnden Krater des Vulkans Villarrica springen. Das einzige was Sie hält, ist das Bungee-Seil. Wenn alles wie geplant läuft, baumeln Sie ein paar hundert Meter über der heißen Lava. Danach ist der Spaß aber noch nicht vorbei. Ein Hubschrauber fliegt Sie wieder 20 Kilometer zurück zum Landeplatz. Villarrica liegt etwa 87 Kilometer vom chilenischen Flughafen Temuco entfernt. Den Vulkan erreichen Sie am besten mit einem am besten mit einem Mietwagen.

Russland: Eistauchen

Wem der Vulkan in Chile zu heiß ist, der kann in Russland, im weißen Meer Eistauchen. Diese Attraktion gewinnt zunehmend an Beliebtheit. Bei Temperaturen von -2 Grad Celsius, tauchen die Touristen durch ein Eisloch in das frierende Gewässer und begeben sich in Lebensgefahr. Statt die bunten Korallenriffe der Karibik, treffen die Taucher auf weiße Belugas und Seehunde. Die Preise dafür schwanken zwischen 700 und 1200 Euro. Natürlich begleitet Sie dabei ein ausgebildeter Taucher. Ansonsten wäre das doch etwas zu gefährlich.
Fotoquelle: Gerhard Bittner – Fotolia

Vor El Hierro bleibt trotz Vulkanaktivität ein attraktives Reiseziel
weiter Urlaub in England