Mit Kindern in der FeWo - Ferienanlagen

Mit Kindern in der FeWo

Mit Kindern in der Ferienwohnung: Ein Sicherheitscheck ist Pflicht!

Familien schätzen in den Ferien die Unabhängigkeit und wählen statt eines Hotels eine Ferienwohnung als preiswerte Alternative. Doch mehr noch als die eigenen vier Wände bergen Ferienwohnungen oft Gefahren: ungesicherte Steckdosen, leicht zu öffnende Fenster oder scharfe Tischkanten. Eltern sollten daher vorsichtshalber Ecken- und Kantenschutz, Fenster- und Türstopper sowie Steckdosensicherungen mit in die Tasche packen.

Schon bei der Buchung auf Sicherheit achten

Schon bei der Buchung sollte abgeklärt werden, wie kindgerecht die FeWo ausgestattet ist: Sind Babybadewanne, Hochstuhl und Kinderbett schon vorhanden?
Weitere Sicherheitsaspekte:
Liegt die Ferienwohnung in der Nähe einer Hauptstraße?
Ist der Pool bewacht?
Wie ist der Strand beschaffen? Ideal ist ein flach abfallender und bewachter Strand.
Gibt es für die Treppe in der Wohnung ein Treppenschutzgitter?
Ist die Wohnung groß genug für die ganze Familie?

Sicherheitskontrolle vor Ort

Beim ersten Rundgang durch die Ferienwohnung für den Familienurlaub sollte gezielt nach gefährlichen Bereichen für Kinder gesucht werden. Chemikalien wie Ameisenköder und Fliegenbänder, Spül- und Putzmittel sollten so gelagert sein, dass Kleinkinder sie nicht erreichen können. Giftige und stachelige Pflanzen gehören ebenso wenig in die Reichweite von Kindern.
Scharfe Ecken und Kanten an Tischen, Heizkörpern und Fensterbänken lassen sich übrigens auch mit Decken und Handtüchern „entschärfen“. Eine Rügen Ferienwohnung gehört zu den sichersten Möglichkeiten einen sicheren und familienfreundlichen Urlaub zu erleben.