Genf: die "kleinste der großen Metropolen" besuchen - Ferienanlagen

Genf: die „kleinste der großen Metropolen“ besuchen

Genf: die „kleinste der großen Metropolen“ besuchen

Genf von obenWenn es um Trendreiseziele und angesagte Metropolen, Lebensart und Besucher aus aller Welt geht, denken die meisten Menschen an London und Paris, New York, Tokio und andere Weltstädte. Genf dagegen haben die wenigsten auf dem Radar – sehr zur Freude von Liebhabern der Stadt am südlichen Zipfel des Genfer Sees, die weit mehr ist als Standort einiger wichtiger internationaler Organisationen ist.

Französischer Charme und kosmopolitisches Flair

Die zweitgrößte Stadt der Schweiz ist mit knapp 200.000 Einwohnern und einer Fläche von rund 282 km² im internationalen Vergleich ein Zwerg. Trotzdem ist die Atmosphäre hier so kosmopolitisch wie an wenigen Orten – 200 NGOs und wichtigen Organisationen wie der UNO und dem Roten Kreuz sei Dank, deren Mitarbeiter aus der ganzen Welt kommen und das Leben in Genf bereichern. Entsprechend abwechslungsreich und vielfältig gestaltet sich auch das kulturelle Leben der Stadt, die über 11 Museen und zahlreiche Galerien mit immer wieder spannenden Ausstellungen verfügt. Die Nähe zur französischen Grenze schlägt sich nicht nur in der Sprache nieder: Dank zahlreichen Cafés, Brasserien und französischen Leckereien lässt sich hier das Leben französisch-unbeschwert genießen. Zahlreiche Shows, Theatervorstellungen, Konzerte und eine riesige Auswahl hervorragender Restaurants, Clubs und Bars sorgen dafür, dass auch nachts keine Langeweile aufkommt.

Sightseeing und Shopping bis zum Abwinken

Die übersichtliche Größe der Stadt ist auch eine ihrer großen Stärken. Wer Genf entdecken will, muss keine langen Wege und teuren Taxifahrten einplanen – die Innenstadt lässt sich am besten zu Fuß erkunden. Zwischen sehenswerten Kirchen und der Kathedrale St. Peter, wunderbar restaurierten Palais, Museen und dem Geburtshaus von Jean-Jaques Rousseau laden gemütliche Cafés, weitläufige Parks, Gärten und nicht zuletzt der Genfer See zum Erholen und Entspannen ein. Bestaunen Sie das heimliche Wahrzeichen der Stadt, den Jet d’Eau oder lassen Sie sich vom weißen Gipfel des nahe gelegenen Mont Blanc faszinieren. Besonders viele Shoppingmöglichkeiten – vor allem Uhren, Schmuck und Edelmarken sind hier vertreten – ergeben sich bei einem Bummel durch die Innenstadt oder durch das Künstlerviertel Carouge.

Genf: Kleine Stadt mit großen Möglichkeiten

Genf erschlägt nicht mit riesigen Dimensionen und gigantischen Wolkenkratzern. Hier, wo sich französische Lebensart und schweizerische Gemütlichkeit vereinen, erwartet Besucher ein eklektischer Mix aus Kulturen und eine Vielfalt an Freizeitangeboten und Sehenswürdigkeiten, wie sie sonst nur in den größten Metropolen der Welt zu finden ist.

Photo Copyright: Mihai-Bogdan Lazar – Fotolia

Vor Reiseversicherungen: diese sind wirklich sinnvoll
weiter Natürlich Schweiz: die Region Vierwaldstättersee